Dienstag, 10. April 2018

DSGVO

Die tritt ja am 25.5. in Kraft. So, und was machen wir jetzt? 

Ich habe mich mal informiert für meinen Blog bei Blogger (also Google), und wurde in einer Facebookdiskussion in einer Bastelgruppe gebeten meine Ergebnisse mal zusammenzustellen. Aber ich hab da auch keine Ahnung und hab nur rumgelesen: 

Schnell (haha) erledigt: 

Https: erledigt
Social media plug ins: Vertrag abschließen oder entfernen, also entfernt
Datenverarbeitende Gadgets, wie Follower oder Zähler: Vertrag abschließen oder entfernen, also entfernt
Newsletter: habe ich keinen, also erledigt
Follow by email: kompliziert, also einfach entfernt
Google Analytics: Verwende ich nicht, also erledigt
Google Fonts: benutze ich meines Wissens nach nicht, sonst selber hosten oder nicht verwenden. 
Update: Benutzt man auf Blogspot doch, also mit in die Datenschutzerklärung
Smileys: Verwende ich nicht auf dem Blog, also erledigt
Navbar: war zwar hilfreich, aber entfernt
Auf jeweils eigenen Seiten, mit nur einem Klick zu erreichen, auch in der mobilen Ansicht:

Impressum: erledigt
Haftungsausschluss: erledigt
Datenschutzerklärung: erledigt
Auftragsverarbeitungsverzeichnis: in Arbeit
Update: Diese Seiten am Besten so einstellen, dass sie nicht von Google gesucht werden können. Anleitung gibt es hier

Momentan für Blogspot nicht einrichtbar:

Kommentare mit Opt-in: Lösung: Kommentare deaktivieren
Update: Inzwischen heißt es, dass die Kommentare mit Hinweis auch ok wären.
Auftragsdatenverarbeitungsvertrag, kurz AV-Vertrag: momentan von Google nicht beziehbar, rechtlicher graubereich, ob wirklich notwendig, da zu schwammig formuliert. Lösung: Abwarten ob Google noch liefert
Cookie-Hinweise, poppen gerade auf, allerdings ohne Opt-out Funktion, werden allerdings erst 2019 verpflichtend. Lösung: Abwarten ob Google Änderungen liefert

So weit bin ich bisher in meinen Bemühungen gekommen. 

Eine andere Lösung wäre ihn auf Privat stellen, so dass man sich anmelden muss um Beiträge zu lesen. Dann wird die ganze Sache viel einfacher. Oder löschen. Oder einfach so lassen und hoffen, dass einen die Abmahnanwälte nicht finden. 

Ich warte jetzt mal ab, ob sich da in Sachen AV noch was tut bei Google und entscheide dann. Und was macht ihr so? 

Hilfreiche Links für mich waren:



————————————————————————————

What to change on your Blogspot Blog until May 25th:

Easy to do (I just tell you what I did and what was the easiest way for me)

Https instead of http
Social Media plug ins: deactivate
Gadgets (storage units), like Follower, Counter: deactivate
Newsletter: deactivate
Follow by Email: Deactivate
Google Analytics: do not use it
Google Fonts: do not use it
Smileys: do not use
Cookie pop-up

On a separate page, which can be reached by one click even on mobile devices:
About (us) (there are online pages who generate all the following for you)
Disclaimer
Data privacy statement
Order data processing directory: I am still working on this

Not able on Blogspot at the moment:
Comments with opt-in: Just disable comments
Data processing agreement: At the moment not available from Google, I just wait if they come up with something
Cookie pop up with opt-out option: Necessary in 2019, I just wait if they come up with something

The Data processing directory and data processing agreement are a problem right now if you want to make all changes according to law. I am still looking for a solution for these two. 

Another solutions are a private blog, or to delete your blog. Or just leave it and hope no one sues you. 



    










Kommentare:

  1. Hallo Eliza,
    aufgrund deines Beitrags habe ich mich mal etwas eingelesen (bisher hab ich das Thema verdrängt). Ich verstehe nur ein Bruchteil, scheitere schon an Begrifflichkeiten wie "Plug In", "Opt In"...
    Da ich auch meinen Blog über blogspot betreibe, wird es auch nicht einfacher.
    Gerade versuche ich herauszufinden, wie Du z.B. den Zusatzkommentar "Mit der Nutzung dieses Formulars..." eingefügt hast. Du siehst, meine PC-Kenntnisse sind Katastrophe.
    Keine Ahnung, wie es mit meinem Blog weitergeht. Momentan wird mir ganz bang.
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einstellungen, Post und Kommentare, Kommentarformularnachricht. Und dann den Text eingeben.

      Plug ins sind alle bildchen die auf social media weiterleiten.

      Opt in ist ein Kästchen wo du ein Häkchen setzen musst um zu bestätigen dass du es gelesen hast.
      (Gegenbesispiel Cookies mit Opt-out, da verhinderst du mit anklicken, dass Cookies gesetzt werden)

      Löschen
    2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    3. Liebe Eliza,
      vielen Dank für deine Tipps und Hilfestellung. Ich habe nun einiges verändert.

      Was mich jetzt aber vor eine Hürde stellt ist: Wie teile ich meinen eigenen Beitrag auf Facebook? Ich bin in einem Designteam und soll meinen Beitrag auf dem Blog schreiben und auf Facebook teilen. Wenn ich aber das Gadget entferne, kann ich das nicht mehr. Die einzige Möglichkeit sehe ich darin, das Häkchen zum Teilen kurz zu setzen und dann wieder zu entfernen.
      Neue Follower bekomme ich auch kaum noch, wenn das andere Gadget entfernt wird.

      So, macht das Bloggen keinen Spaß mehr.
      LG Katrin

      Löschen
    4. Kannst du nicht den Link deines Beitrags kopieren und dann auf der entsprechenden Facebookseite einfügen?

      Löschen
  2. Hi Eliza,
    Also mich treibt dieses Thema auch schon in den Wahnsinn und ich bin völlig gaga o.O
    Mein Blog ist auch soweit safe und ich warte jetzt wie viele andere Blogger mal ab was noch google unternehmen wird, aber deswegen gleich wie viele zu WP wechseln will ich nicht.
    Hier stecken 6 1/2 Jahre Herzblut drinnen, das möchte ich so schnell nicht aufgeben.

    Auch ich versteh nur Bahnhof was "Plug In", "Opt In"...und versuche ebenfalls herauszufinden, wie Du z.B. den Zusatzkommentar "Mit der Nutzung dieses Formulars..." eingefügt hast.
    Hab ebenfalls von nix eine Ahnung =(

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einstellungen, Post und Kommentare, Kommentarformularnachricht. Und dann den Text eingeben.

      Plug ins sind alle bildchen die auf social media weiterleiten.

      Opt in ist ein Kästchen wo du ein Häkchen setzen musst um zu bestätigen dass du es gelesen hast.
      (Gegenbesispiel Cookies mit Opt-out, da verhinderst du mit anklicken, dass Cookies gesetzt werden)

      Löschen
    2. dankeee ich wurschtel mich mal da durch =)

      Löschen
  3. Jetzt habe ich mich aber hingesetzt und nix kapiert ... aber ist es so, dass wenn ich Deine Regeln da in die Tat umsetze, ich Dein Impressunm, den Text vom Haftungsausschluss und den von der Datenschutzerklärung kopiere, dass ich dann halbwegs alles "richtig" gemacht hätte? Auftragsarbeiten mache ich nicht, kann ich also vergessen .... bitte um Hilfe! Bin mit 68 echt gefordert!
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wäre schonmal gut. Ersetze meine Adresse nach dem Kopieren :-D
      Ich würde noch das Follow by email und die Follower rausnehmen. Außerdem würde ich noch auf Layout, und dann Blogpost bearbeiten und den Haken bei Freigabeschaltflächen weg machen.

      Löschen
    2. Danke von Herzen - vor allem dass du das kopieren erlauben würdest. Ich wüsste sonst echt nicht weiter. Da mir nach sieben Jahren so langsam der Stoff ausgeht, denke ich durchaus auch an privat stellen. Dann kommen halt nicht mehr hunderte von Leserinnen sondern nur drei, aber vielleicht wäre das die Lösung? Jedenfalls bin ich dir echt dankbar, denn ich habe einige, die mich auf dem Kieker haben ...

      Löschen
    3. Privatstellen ist auf jeden Fall die sicherste Lösung.

      Löschen
  4. Liebe Nicole,
    das Thema wird auch bei uns (den Bärbels) und anderen Bloggern heiss diskutiert.
    So wirklich ist noch keine Lösung gefunden. Es herrscht doch etwas Verwirrung.
    Danke für ein weiteres kleines Lichtlein im Dunkel. Ich müsste mich erstmal schlau machen, wo ich was einstelle - stöhn.

    Na ja, kommt Zeit, kommt Rat

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eliza,

    Danke für deinen Beitrag. Ich habe mich kurz durchgelesen. Die Auflistung ist sehr hilfreich.

    Ich muss demzufolge einiges an meinem Blog ändern. Den Haken bei Freigabeschaltflächen habe ich entfernt, den Text bei Kommentarformularnachricht und den Haftungsausschluss ergänzt. Jetzt fehlt noch Impressum, Datenschutzerklärung, Follower entfernen etc.

    Dürfen die Verlinkungen zu Shops und oder anderen Blogs bleiben oder müssen die weg? Darf man (wenn man die Änderungen gemacht hat) weiterhin im Post zu Shops, anderen Blogs etc. verlinken?

    Irgendwie blicke nicht ganz durch. Es ist echt mühsam und das Bloggen macht keinen Spass mehr.

    Privatstellen hört sich nach einer guten Lösung an.

    Liebe Grüsse
    Nadia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe gerade gelesen, dass im Haftungsausschluss steht: Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
      Mal schauen, wie es hier in der Schweiz aussieht und ob ich etwas finde.

      Löschen
    2. Links sind ok. Verweise in der Datenschutzerklärung darauf, dass man beim Anklicken auf externe Seiten weiterglitet wird die Daten wie IP Adressen sammeln könnten.

      Löschen
  6. Liebe Eliza,
    ich finde es großartig, dass du dir so viel Mühe gemacht und hier deine Ergebnisse zum brandaktuellen Thema zusammengefasst hast. Vielen Dank hierfür!
    Ist es für dich in Ordnung, dass ich zu diesem Post verlinkt habe? Deine Checkliste wird sicherlich vielen Bloggern helfen, den Überblick zu behalten.
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eliza,
    vielen Dank für deine Infos. Vieles deckt sich mit dem was ich schon gelesen habe, aber bei dir ist es schön klar und strukturiert und ich fühle mich schon nicht mehr ganz so verloren...
    LG
    Caroline

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars und dem Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung und dem Anzeigen Deiner Daten, wie IP-Adresse, Email, Profilbild und/oder Namen durch diese Website einverstanden.